(Autor Roland Funk)

Am Mittwoch dem 20. März 2013 hat der Gemeinderat der Stadt Geislingen beschlossen das Michelberg Gymnasium zu sanieren.

Es soll ein Energie plus Gebäude durch verschiedene energetische Maßnahmen entstehen.

Stadtrat Jörg Bopp sprach sich gegen die Beauftragung des Architekten aus, weil eben dieser vor 40 Jahren das Gymnasium errichtet hatte.

Wer damals Pfusch am Bau gemacht habe, soll jetzt hiervon nicht profitieren meinte Bopp, im Hinblick darauf, dass nach 40 Jahren bereits eine Generalssanierung des Gymnasiums anstehe. Nach Auffassung des Architekten sei dies bei stark beanspruchte öffentlichen Bauten aber die Regel, das Gymnasium stehe weitaus besser da als andere Zweckbauten in diesem Alter, trotz zu geringer Investitionen in den Bauerhalt.

Aus eben diesem Grunde hat sich Stadträtin Vedie ihrer Stimme bei der Vergabe des Planungsauftrages an den Architekten enthalten. Der Stadtrat hat im Übrigen einer Überprüfung ob es möglich ist im überschaubaren Kostenrahmen aus dem Gymnasium ein Energie-Plus Objekt zu erstellen mehrheitlich zugestimmt.

Der ursprüngliche Planer hat jetzt den Auftrag dieses Ziel zu erreichen und zu überarbeiten.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
    • 26.05.2019
    Kommunalwahl 2019 | Freie Wähler wählen